Long-Term-Evolution.de

LTE – Die mobile Revolution

Mecklenburg-Vorpommern erfüllt LTE-Versorgungsauflage

Im Frequenzbereich von 800 MHz erfüllt nun auch das Bundesland Mecklenburg Vorpommern die Versorgungsauflage für das Highspeed-Netz LTE. Wie die Bundesnetzagentur mitteilte, können Telekom Deutschland, Vodafone D2 und Telefónica Germany die Frequenzen ab sofort nutzen.

LTE Versorgung in Mecklenburg-Vorpomemrn

LTE Auflagen erfüllt

Mit Mecklenburg-Vorpommern ist es nun das vorletzte Bundesland, das die LTE-Versorgungsauflagen erfüllt. Lediglich Brandenburg fehlt. Experten gehen aber davon aus, dass die Versorgungslage in Kürze erfüllt wird, schließlich ist auch hier der Netzausbau weit vorangeschritten.
 

Frequenzen wurden bereits 2010 versteigert

Die Frequenzen für das schnelle Internet wurden bereits vor über zwei Jahren im Frühjahr 2010 versteigert. Dabei ging es in erster Linie um die Frequenzbereiche:

  • 800 MHz
  • 1,8 GHz
  • 2.0 GHz
  • 2,6 GHz

Die Netzbetreiber mussten sich bei der Zuteilung der 800-MHz-Frequenz verpflichten, das Netz stufenweise aus- und aufzubauen. Für sogenannte „weiße Flecken“, also unterversorgte Städte und Gemeinden bzw. Orte, in denen gar kein Netz vorhanden war, wurden Prioritätsstufen eingerichtet. Auf der Prioritätsstufe befinden sich Städte und Gemeinde mit weniger als 5.000 Einwohnern. Die Nutzung der Frequenzen wird erst dann erlaubt, wenn die Versorgungslage erfüllt ist. Die Versorgungsauflagen richten sich allerdings nicht nach den eingesetzten Technologien. Hier sind Funk, DSL, Kabel und andere Technologien erlaubt.

O2 LTE Verfügbarkeit prüfenTelekom LTE Verfügbarkeit prüfenVodafone LTE Verfügbarkeit prüfen

Sag es weiter: Bookmark and Share
Weitere LTE-Meldungen zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.